SNW Mitglieder besichtigen die Bäckerei mit Herz

Schon kurz nach der Ankündigung einer Besichtigung der Bäckerei Nussbaumer in Reichenbach war das Besucherkontingent ausgeschöpft. Dies verkündete die SNW Vorsitzende Erika B. Anderer bei der Begrüßung der Teilnehmer vor der Bäckerei in der Pforzheimer Straße. Sie bedauerte, dass einer großen Zahl von Interessenten eine Absage erteilt werden musste und versprach, sich zu einem späteren Zeitpunkt erneut um eine Führung durch die Bäckerei zu bemühen.

Betriebsleiter Bruno Rihm empfing die SNW Mitglieder zur Führung durch die Großbäckerei. Die erste Station war der Bereich des Wareneingangs. Durch große automatisierte Rolltore werden die Waren angeliefert. Mehl, Hefe, frische Früchte für die unterschiedlichsten Produkte und vieles mehr finden von hier den Weg in die einzelnen Stationen der Bäckerei. Alle Backwaren werden selbst hergestellt. Es werden keine Backwaren oder Teiglinge fremd bezogen. Täglich werden z.B. 20.000 Brezeln produziert, die inzwischen teilweise maschinell vorgefertigt werden. Körperlich schwere und monotone Arbeiten sind automatisiert. Trotzdem muss der Bäcker Tag für Tag sein handwerkliches Geschick unter Beweis stellen.

Schon abends um 22 Uhr wird die Steuerung der Zutaten, die für die einzelnen Produkte erforderlich sind, in Gang gesetzt. Danach werden große Bottiche beschickt in denen die verschiedensten Teige hergestellt werden. Besonders beeindruckend waren die   riesigen Backöfen. Es wurde erläutert wie die Backwaren mit großen, fahrbaren Gestellen in die Öfen „gefahren“ werden.

In der Konditorei herrscht immer noch Handarbeit vor. An großen Tischen werden Kuchen und andere Leckereien kunstvoll hergestellt. Handwerkliches Geschick und Kreativität sind hier besonders gefragt.

Interessant waren auch die Ausführungen von Bruno Rihm zur Auslieferung. Schon früh morgens fahren die Lieferwagen in alle Richtungen. Über 50 Verkaufsstellen müssen pünktlich beliefert werden. Frisch und pünktlich sind die Backwaren vor Ladenöffnung an Ort und Stelle.

Nach der Besichtigung freuten sich die SNW Mitglieder über die Einladung zum Kaffee  und  Kuchen in den schönen Räumen der Bäckerei mit Herz. Herr Rihm beantwortete die zahlreichen Fragen der Teilnehmer, die alle sehr beeindruckt von seinen Ausführungen und der Bäckerei. Erika B. Anderer bedankte sich abschließend bei Herrn Rihm mit einem kleinen Geschenk.  

 

Erika B. Anderer                                       Dr. Karlheinz Henge